Bundesländer

Dabei sein ist alles

Nachdem das Volkshilfe Seniorenzentrum Landl im Vorjahr als Siegerhaus der olympischen Seniorenspiele in Bad Aussee hervorging, lud Hausleiterin Ingrid Lorbek in diesem Jahr alle Teams zur zweiten Ausgabe der „häuserverbindenden“ Spieleveranstaltung nach Landl.

Die sechs Mannschaften aus Altaussee, Bad Aussee, Liezen, Vordernberg, Eisenerz und Landl stellten ihre Geschicklichkeit und ihr Wissen in vier Disziplinen (Bierdeckeltischtennis, Buchstaben von A – Z, Kegeln und Bilder erkennen) unter Beweis.
 

Seniorenzentrum Liezen siegreich
Vor den Bewerben präsentierten die Seniorenbetreuerinnen stolz die kreativ gestalteten Wimpel, das olympische Feuer wurde entzündet und der olympische Eid geschworen. Mit Klängen der Musikgruppe um Peter Höbenreich und seinen Freunden wurden die Spiele schließlich feierlich eröffnet. Die Titelverteidiung glückte dem Team aus Landl heuer nicht: Die harten, aber sehr fairen Wettkämpfe brachten das Volkshilfe Seniorenzentrum Liezen als strahlenden Sieger hervor und der von Mitarbeiter Roman Weissensteiner aus Holz geschnitzte Wanderpokal wird hoffentlich auch in Zukunft viele siegreiche Olympioniken erfreuen.

Den Sonderbewerb für Seniorenbetreuerinnen konnte dieses Mal das Volkshilfe Seniorenzentrum Bad Aussee für sich entscheiden. Als Siegertrophäe überreichte Ingrid Lorbek eine speziell für diesen Anlass kreierte Olympia-Torte, hergestellt von Mitarbeiterin Martina Schreibmeier. Ein großer Dank für diese gelungene Veranstaltung gilt allen Mitwirkenden und helfenden Händen, besonders jedoch Seniorenbetreuerin Veronika Winter, die die Hauptorganisation übernommen hatte. Für das köstliche pikante und süße Buffet sorgten wieder in bewährter Weise Leopoldine Krenn und Herta Waschenegger.

„Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, in deren Vordergrund natürlich der Spaß und die Freude standen. Ganz nach dem Motto: „Dabei sein ist alles“, freut sich die Gastgeberin.

5. Juni 2019