Seniorenzentrum

Landl

Informationen zur Corona Auffrischungsimpfung

Liebe BewohnerInnen und Angehörige!

Wir organisieren Auffrischungsimpfungen für unsere BewohnerInnen!

Ab Ende September starten in der Steiermark die Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) gegen das Corona Virus.
Die Volkshilfe Steiermark begrüßt dieses kostenlose Angebot sehr.

Durch die Booster-Impfungen bleibt der volle Impfschutz unserer BewohnerInnen aufrecht und einem möglich schweren Krankheitsverlauf wird vorgebeugt.
Die Impfungen für die BewohnerInnen der Volkshilfe Pflegeheime werden, wie schon am Anfang des Jahres, in Kooperation mit den niedergelassenen ÄrztInnen vor Ort, in den Pflegeheimen durchgeführt.

Im Zuge der Booster-Impfungen werden wir auch jenen BewohnerInnen und MitarbeiterInnen ein Impfangebot unterbreiten, die bis dato noch nicht geimpft sind.

Ab KW 36 beginnen wir mit den Vorbereitungsarbeiten im Haus. 
Wir benötigen erneut Einverständniserklärungen für die Impfungen. 
Bitte unterstützen sie unsere Teams vor Ort dabei. 

Danke!

Die Volkshilfe Geschäftsführung

Graz, 02.09.2021

Zum Download:
>> Aufklärungs- und Dokumentationsbogen des Bundesministeriums

Einklappen Ausklappen

Corona-BesucherInnenregelung

Stand: 15.09.2021

Liebe Angehörige, liebe BesucherInnen!

Die Anzahl der BesucherInnen für die BewohnerInnen in Pflegeheimen ist weiterhin nicht beschränkt.

BesucherInnen müssen sich aber an folgende Regelungen halten:

  • Vorlage eines entsprechenden Tests (Antigentest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 72 Stunden)
  • Tragen einer FFP2-Maske
  • Registrierung im Eingangsbereich
  • Rahmenbesuchszeiten 10:00 bis 17:00 Uhr

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Für BesucherInnen, die eine Covid-Erkrankung hinter sich haben, oder die geimpft sind, hat der Gesetzgeber Ausnahmen vom Testen festgelegt.

Für nähere Informationen zu den Ausnahmen, klicken Sie bitte auf folgenden Link:

>> Nachweise für Eintritt in Pflege- und Betreuungseinrichtungen <<

Grundsätzlich werden demnächst die Eintrittskontrollen mittels „grünem Pass“ vorgenommen.

Sie können ihren Zutrittsstatus mittels Handys aber auch mittels einem Papierausdruck mit QR Code vorweisen. Unsere MitarbeiterInnen beginnen demnächst mit einem elektronischen Check. Das ist deswegen für alle Beteiligten einfacher, weil der Gesetzgeber die Regeln zum Betreten der Heime laufend ändert.

  • Besuche im Haus finden in den üblichen Bereichen statt. 

Die Pandemie ist leider noch nicht vorbei, es wird aber von Monat zu Monat durch die Impfung für alle immer etwas leichter. Wir bitten Sie weiterhin, uns und vor allem unsere MitarbeiterInnen bei der Umsetzung der Regelungen – wie bisher – aktiv zu unterstützen.

Herzlichen Dank

Die Geschäftsführung

Einklappen Ausklappen

Testen und Testbefreiung

  • Wo kann ich mich testen lassen?

 

Informationen über die vielfältigen Testangebote in den Gemeinden, auf Teststraßen oder in Apotheken finden Sie unter:
https://www.testen.steiermark.at/

Die Pflegeheime selbst sind personell weiterhin nicht in der Lage mit dem vorhandenen diplomierten Personal – neben den regelmäßigen Tests der BewohnerInnen und MitarbeiterInnen – Sie als Angehörige zu testen.

 

  • Wie komme ich zu einer Testbefreiung?

 

Für BesucherInnen, die eine Covid-Erkrankung hinter sich haben, oder die geimpft sind, hat der Gesetzgeber Ausnahmen vom Testen festgelegt.

 

Bitte klicken Sie dazu auf folgenden Link:

>> Nachweise für Eintritt in Pflege- und Betreuungseinrichtungen <<

Sollten die angeführten Ausnahmen auf Sie zutreffen, stellen wir Ihnen gerne nach Vorlage der dort angeführten Dokumente einen Eintrittsschein aus, der Ihnen bei Ihren kommenden Besuchen den Eintritt ins Haus erleichtert.

Diesen Eintrittsschein erhalten Sie ausnahmslos an Wochentagen in der Verwaltung unserer Häuser zu den üblichen Bürozeiten.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Personen, die die Besuche im Eingangsbereich registrieren, nicht befugt sind, eine solche Bestätigung für Sie auszustellen.

Weniger anzeigen Mehr lesen

Ihr neues Zuhause

Das Seniorenzentrum Landl verfügt über 14 Einbettzimmer und 13 Zweibettzimmer und besticht durch seine familiäre Atmosphäre. Jedes Zimmer ist behindertengerecht eingerichtet (Garderobe, Bett, Nachttisch etc.), hat ein eigenes Bad sowie einen Kühlschrank. Die Zweibettzimmer verfügen zusätzlich über einen Balkon. Jeder Bewohner und jede Bewohnerin kann nach Absprache mit der Hausleitung liebgewonnene Möbel oder Bilder mitbringen und sich so das neue Zuhause gemütlich einrichten. TV- und Telefonanschlüsse sind vorhanden. Im Parterre sind der gemeinsame Speisesaal und die Cafeteria untergebracht. Wir haben auch eine sehr liebevoll gepflegte Gartenanlage mit vielen Sitzgelegenheiten, damit die SeniorInnen frische Luft schnappen, auf den Sitzbänken plaudern und die Natur genießen können.

Rund um die Uhr gut betreut

Unser Motto im Seniorenzentrum Landl lautet: „Noch einmal neue Wurzeln schlagen, gemeinsam Glück und Sorge tragen.“ Dieser Leitsatz wird auch von den Heimatgemeinden der BewohnerInnen mitgetragen und durch die Übernahme von Baumpatenschaften umgesetzt. „Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht immer der Mensch“ ist die Devise unseres Seniorenzentrums. Unsere Angebote beziehen die Lebensgeschichte der BewohnerInnen mit ein.

Sicher und geborgen

Fachlich bestens ausgebildetes Personal ist jederzeit für die BewohnerInnen da. In jedem Zimmer ist eine Notrufanlage installiert. Jeder Ruf wird direkt an die PflegemitarbeiterInnen weitergeleitet. Wenn ein Notfall eintritt, werden alle notwendigen Maßnahmen umgehend eingeleitet. Nicht nur die MitarbeiterInnen in der Pflege, auch die MitarbeiterInnen im Service kümmern sich engagiert um die Anliegen unserer BewohnerInnen und tun alles Mögliche dafür, dass diese sich in ihrem neuen Zuhause auch wohlfühlen.

Aktiv sein – dazu gehören

Unsere Angebote im Haus sind für alle freiwillig und breit gefächert. Unser/e angestellte/r SeniorenbetreuerIn stimmt das Programm gemeinsam mit den BewohnerInnen ab. Die SeniorInnen haben die Möglichkeit zu basteln, zu turnen, zu singen oder auch gemeinsam mit der Betreuerin zu kochen. Außerdem bieten wir Gedächtnistrainings an, um auch die geistige Fitness der BewohnerInnen zu trainieren.

Mittendrin statt nur dabei

Wir bemühen uns um einen Austausch zwischen den Generationen. Deshalb ist es üblich, dass die SchülerInnen der Volksschule und die Kinder des Kindergartens bei uns auftreten und im Haus für Abwechslung und Unterhaltung sorgen. Vor allem bei diversen Festen (Martini, Weihnachten) sind die Jugendlichen gerne Gast in unserem Haus. Freiwillige MitarbeiterInnen der Volkshilfe leisten regelmäßig ehrenamtliche Besuchsdienste. Die MitarbeiterInnen gehen mit den SeniorInnen spazieren oder spielen mit ihnen Karten. Dieses freiwillige Engagement hebt die Lebensqualität und Lebensfreude der SeniorInnen im Pflegeheim.

Wir bieten Ihnen:

  • Physiotherapie nach ärztlicher Anordnung
  • spezielle Pflegemaßnahmen (Aromapflege, basale Stimulation, u.v.m.)
  • Seniorenbetreuung (Malen, Handwerkern, u.v.m.)
  • ehrenamtliche Besuchsdienste
  • verschiedene, jahreszeitliche Veranstaltungen
  • regelmäßige Geburtstagsfeiern mit musikalischer Umrahmung
  • bedürfnisorientierte und ressourcenfördernde Aktivitäten
  • regelmäßige Besuche der Kinder aus dem Kindergarten und der Volksschule
  • einen eigenen Hausfriseur
  • hausinterne Fußpflege
  • eine kleine aber feine Cafeteria

Freie Plätze

Derzeit freie Plätze: 0

HAUS- UND PFLEGEDIENSTLEITERIN

Ingrid Bauer

T: +43 3633 21190

F: +43 3633 21190 25

ingrid.bauer[at]stmk.volkshilfe.at

Kontakt

Seniorenzentrum Landl
Kirchenlandl 218
8931 Landl
T: +43 3633 21190
F: +43 3633 21190 25
E: haus-landl[at]stmk.volkshilfe.at

Hier finden Sie uns

Zum Lageplan