Bundesländer

Offene Stellen

Pflege & Betreuung

Pflegeassistenz und Fachsozialbetreuung

FachsozialbetreuerIn für Altenarbeit (FSBA), Seniorenzentrum Eisenerz

Details

PflegefachassistentIn, Seniorenzentrum Eisenerz

Details

PflegeassistentIn, Seniorenzentrum Eisenerz

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Murtal, Einsatzstelle Knittelfeld

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Murtal, Einsatzstelle Judenburg

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Liezen - Einsatzstelle Bad Aussee

Details

PflegeassistentInnen, Seniorenzentrum Leoben

Details

PflegeassistentIn, Seniorenzentrum Laßnitzhöhe

Details

PflegeassistentIn, Seniorenzentrum Weiz

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Deutschlandsberg

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Liezen - Einsatzstelle Bad Aussee

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Graz

Details

PflegeassistentIn, Seniorenzentrum Neudau

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Graz-Umgebung - Einsatzstelle Frohnleiten

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Mürzzuschlag

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Weiz

Details

PflegeassistentIn, Seniorenzentrum Niklasdorf

Details

PflegefachassistentIn, Seniorenzentrum Leoben

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Leibnitz

Details

FachsozialbetreuerIn für Altenarbeit (FSBA), Seniorenzentrum Leoben

Details

PflegeassistentIn, Seniorenzentrum Liezen

Details

PflegeassistentIn, Seniorenzentrum Bärnbach

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Bruck

Details

PflegeassistentIn, Seniorenzentrum Veitsch

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Voitsberg

Details

PflegeassistentIn, Sozialzentrum Graz-Umgebung/Einsatzstelle Seiersberg/Laßnitzhöhe

Details

PflegeassistentIn, Seniorenzentrum Frohnleiten

Details

Sie sind auf der Suche nach einem Job als Pflegeassistentin und möchten wissen, wie der Arbeitsalltag in einem unserer Pflegeheime aussieht? Dann schauen Sie sich doch das Video an.
Petra Draxl, Pflegeassistentin aus dem Volkshilfe Seniorenzentrum Frohnleiten plaudert aus dem Nähkästchen.

Christine Stelzer hat sich nach einer Damenkleidermacherlehre zur Altenhelferin umschulen. So ist sie zur Volkshilfe gekommen. Von der Volkshilfe bekam sie die Chance sich zur DGKP ausbilden zu lassen, diese hat sie ergriffen. Stelzer wollte schon als Kind "anderen Menschen helfen", diesen Wunsch hat sie sich erfüllt.

Manuela Planka wollte als Kind Frisörin bzw. Ärztin werden, als Pflegeassistentin im Seniorenzentrum Veitsch vereint sie beide Berufe - sie macht immer wieder die Haare der BewohnerInnen und sorgt dafür, dass es ihnen gut geht. Der berührendste Moment in den letzen Monaten war die Freude der BewohnerInnen als sie nach einem Kurzurlaub wieder freudigst erwartet wurde. Eigenschaften, die man als PflegeassistentIn haben sollte: Geduld, Ausdauer, Flexibilität, Humor und die Liebe zu (alten) Menschen.

Peter Grabenhofer ist seit 14 Jahren Heimhelfer bei der Volkshilfe - in der ersten Jahren in Graz, seit drei Jahren in Mürzzuschlag. Nach 12 Jahren im Gastgewerbe wollte er weiterhin mit Menschen arbeiten. Das schönste an seiner Arbeit sei die Abwechslung im Alltag und die Dankbarkeit der von ihm betreuten Menschen, erzählt er im Interview.

Ingrid Resch ist Seniorenbetreuerin im Volkshilfe Pflegeheim in Wagna. Der wichtigste Gegenstand in ihrem Job ist der Kuli, weil "irgendwer braucht immer was und alles kann ich mir nicht merken". Zuhören können sei die wichtigste Fähigkeit. Dankbarkeit der schönste Lohn.

Eva Haidler arbeitet als Pflegeassistentin im Volkshilfe Sozialzentrum Mürzzuschlag. Schon als Kind wollte sie später einmal mit "Menschen und Medizin zu tun haben". Diesen Wunsch hat sie realisiert. Die Zusammenarbeit mit so vielen unterschiedlichen Charakteren in so unterschiedlichen Lebenssituationen empfindet sie als besonders bereichernd. An der Volkshilfe als Arbeitgeberin schätzt sie die langjährige Erfahrung der Organisation in der Pflege und Betreuung sowie die Möglichkeit hier qualitätsvolle und hochwertige Betreuung leisten zu können.

Timea Moosbauer arbeitet seit 2009 als Wohnbetreuerin im Betreuten Wohnen der Volkshilfe in Kindberg. In diesem Beruf brauche man ein großes Herz, so Moosbauer und das hat sie auch. Sie wollte als Kind schon immer Menschen glücklich machen und dabei kreativ sein. Genau das könne sie nun als Wohnbetreuerin tun. Vom Gedächtnistraining, bis zu kleinen Sport- und Basteleinheiten reicht ihr  Angebot für die Menschen im Haus.

Zurück