Seniorenzentrum

Pöllau

Corona-Besucher:innenregelung

Stand: 11.11.2022

Liebe Angehörige, liebe Besucher:innen!

Die Bundesregierung hat mit 01.08.2022 neue Corona-Regelungen und Lockerungen vor allem für infizierte Personen erlassen. Wir dürfen grundsätzlich folgendes garantieren:

  • Bewohner:innen der Volkshilfe haben die Sicherheit, dass sie ausschließlich von Mitarbeiter:innen betreut werden, die nicht (wissentlich) mit Corona infiziert sind.
  • Mitarbeiter:innen der Volkshilfe haben die Sicherheit, nur mit Kolleg:innen im Team zusammenzuarbeiten, die nicht (wissentlich) mit Corona infiziert sind.

Pflegeheimbetreiber und Besucher:innen müssen sich laut Corona-Verordnung des Bundes an folgende Regelungen halten:

  • Infizierte Angehörige/Besucher:innen dürfen das Pflegeheim nicht betreten.
  • Es gilt die 3G-Regel: Geimpft, genesen oder getestet. Ausgenommen Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospizbegleitung, kurzfristige Begleitung bei kritischen Lebenssituationen.

    Das bedeutet, Besucher:innen haben entweder eine Zweitimpfung (wobei der Zweitstich nicht älter als 180 Tage zurückliegen darf), eine Dritt-/Viertimpfung (nicht älter als 365 Tage), einen Genesungs-/Absonderungsbescheid (nicht älter als 180 Tage), ein negatives PCR-Testergebnis (nicht älter als 72 Std.) oder ein negatives Antigen-Testergebnis (nicht älter als 24 Std.).
  • Tragen einer FFP2-Maske in geschlossenen Räumen.
     

Weiterhin gelten bei uns folgende Maßnahmen, die von der Behörde vorgegeben werden:

  • Registrierung im Eingangsbereich
  • Rahmenbesuchszeiten: Bitte erkundigen Sie sich diesbezüglich im Pflegeheim.

Wir bitten, wenn möglich, um Voranmeldung.

Hinweis Kinder als Besucher:innen:

  • Infizierte Kinder dürfen das Pflegeheim nicht betreten.
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr benötigen keinen 3G-Nachweis.
  • Für 6- bis 14-jährige Kinder reicht Mund-Nasen-Schutz (MNS) in geschlossenen Räumen.
    Kinder unter sechs Jahren brauchen keine Maske.
     

Hier finden Sie weitere Antworten zu den G-Regelungen:
FAQ: Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr – die G-Regel (Sozialministerium)

Hier finden sie eine Kurzübersicht der G-Regelungen laut Gesetzgeber:
>> G-Regelungen <<

Die Pandemie ist leider vor allem für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen noch nicht vorbei.
Wir bitten Sie weiterhin, uns und vor allem unsere Mitarbeiter:innen bei der Umsetzung der Regelungen – wie bisher – aktiv zu unterstützen.

Herzlichen Dank
Die Geschäftsführung

Einklappen Ausklappen

Wo kann ich mich testen lassen?

Aktuelle behördliche Informationen über die Testmöglichkeiten in der Steiermark finden Sie unter:
https://www.testen.steiermark.at/

Weniger anzeigen Mehr lesen

Das Haus Pöllau

Als nicht gewinnorientiertes Sozialunternehmen, stehen für uns die Interessen der zu betreuenden Menschen und die der MitarbeiterInnen im Mittelpunkt. Das ist auch an der Ausstattung und Lage des Seniorenzentrums Pöllau zu erkennen. Das mehrgeschossige Gebäude bietet 40 alten und pflegebedürftigen Menschen in 24 Einbettzimmern und 8 Zweibettzimmern Platz zum Wohnen. Im Erdgeschoss des Hauses ist eine Cafeteria untergebracht, die Raum für gemeinschaftliche Erlebnisse bietet. Zusätzlich zum Speisesaal und zu einem Multifunktionsraum finden sich auch in den Stockwerken kleinere Aufenthaltsbereiche. Rund um das Seniorenzentrum ist eine Gartenanlage mit Sitzbänken angelegt, die zum Spazieren und Entspannen einlädt.

Der persönliche Bereich

Wir legen sehr viel Wert darauf, dass sich unsere BewohnerInnen in ihrer neuen Umgebung wohl fühlen. Daher ist es möglich, nach Absprache mit der Hausleitung, eigene Einrichtungsgegenstände zur Gestaltung der Zimmer mitzubringen.

Grundsätzlich verfügt aber jedes Zimmer über:

  • einen Vorraum mit Garderobe und einen eingebauten Schrank mit integriertem Kühlschrank
  • eine eigene Nasszelle (voll eingerichtet)
  • einen möblierten Wohn-/Schlafraum

Der Schlafbereich ist mit einem modernen, komfortablen Pflegebett mit Nachttisch ausgestattet. Sowohl der Wohnbereich als auch die Nasszelle sind barrierefrei und behindertengerecht gestaltet. Jedes Zimmer verfügt über Radio-, TV- und Telefonanschluss. Die ORF-Gebühren für Radio und TV sind in den Aufenthaltskosten inkludiert. Lediglich die einmalige Freischaltgebühr sowie die laufenden Gesprächsgebühren für das Telefon sind selbst zu bezahlen. Alle Zimmer sind an eine Notrufzentrale angeschlossen, die rund um die Uhr besetzt ist. Zur Unterstützung der Pflege und Betreuung stehen Schwesternzimmer sowie komfortable, große Pflegebäder zur Verfügung. Verschiedene Aufenthaltsbereiche bieten unseren BewohnerInnen die Möglichkeit soziale Kontakte zu knüpfen und zu kommunizieren.

Ärztliche Versorgung und Pflege

Sie haben natürlich die Möglichkeit, Ihren persönlichen Hausarzt zur medizinischen Betreuung mitzubringen. Sollte das nicht möglich sein, unterstützen wir Sie gerne, einen Arzt zu finden. Bei der Pflege der BewohnerInnen nutzen wir die zahlreichen Chancen der persönlichen Förderung. Eine liebevolle Zuwendung durch möglichst konstante Bezugspersonen ist Ausgangspunkt jeder Begleitung. Das hoch qualifizierte Pflegepersonal bietet den BewohnerInnen unter der Führung einer erfahrenen Pflegedienstleitung die bestmögliche pflegerische Versorgung und Betreuung und setzt ärztlich angeordnete Therapien optimal um.

Laufende Angebote

  • Geburtstagsfeiern, Faschingsball, Ausflüge,
  • Advents- und Weihnachtsfeiern
  • Gottesdienste
  • Besuchsdienste
  • Animations- und Aktivierungsprogramme
  • Beratung im Behördenverkehr
  • Besorgungen von Medikamenten
  • Friseur und FußpflegerIn kommen ins Haus
  • auf Wunsch, Vermittlung von Physio-, Logo- und Ergotherapie

Freie Plätze

Derzeit freie Plätze: 0

HAUS- UND PFLEGEDIENSTLEITERIN

DGKP Sigrid Hödl

T: +43 3335 21500

F: +43 3335 21 500 83999

sigrid.hoedl[at]stmk.volkshilfe.at

Kontakt

Seniorenzentrum Pöllau
Julius-Meinl-Straße 627
8225 Pöllau
T: +43 3335 21500
F: +43 3335 21500 83999
E: haus-poellau[at]stmk.volkshilfe.at

Hier finden Sie uns

Zum Lageplan