Bundesländer

Mobilität fördern, Selbständigkeit erhalten

Das Aktivierungsprogramm „MOF – Mobilität fördern“ (ein Projekt von Styria Vitalis) setzt auf größtmöglichen Erhalt der Selbständigkeit von PflegeheimbewohnerInnen durch gezielte Mobilitätsförderungsmaßnahmen.

In den Volkshilfe Seniorenzentren Eggenberg und Frohnleiten freuten sich die BewohnerInnen, die im wahrsten Sinne des Wortes aktiv am Projekt teilgenommen hatten, nun über ihre Urkunden, die den erfolgreichen Abschluss der durchgeführten Bewegungseinheiten belegen.

Mit Spaß zum Erfolg

Ziel war es, die BewohnerInnen dabei zu unterstützen, Alltagstätigkeiten selbst auszuführen. Das beginnt beim Einschenken eines Glas Wassers, beim An- und Ausziehen bis hin zum Stufensteigen und Aufheben von hinuntergefallenen Gegenständen. Und genau diese alltäglichen Herausforderungen wurden in vielen Gruppenübungen trainiert. Die TeilnehmerInnen absolvierten 25 wöchentliche Trainingseinheiten mit eigens geschulten Mitarbeiterinnen des Seniorenzentrums, unter regelmäßiger Zusammenarbeit mit einer externen Support-Therapeutin. Besonderes Augenmerk lag dabei auf Gleichgewichtstraining und Übungen zur Muskelkräftigung.

Neben der Erhaltung der eigenen Selbstständigkeit entwickelten sich aus diesem Projekt auch neue Freundschaften und es wurde nebst den „Anstrengungen“ auch genügend gelacht, wie Franziska Pieber-Najmi, Hausleiterin in Graz-Eggenberg, erzählt: „Dieses Projekt hält nicht nur körperliche Fähigkeiten in Bewegung, es brachte auch einige Menschen noch ein Stück weit näher und das war schön mitzuerleben, ich freue mich auf den nächsten Durchgang!“

8. Mai 2019