Bundesländer

Konzerte gegen Armut

Laut gegen Armut street

Der 17. Oktober ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Armut. Rund um diesen Tag setzt die Volkshilfe seit vielen Jahren diverse Aktivitäten um auf das wichtige Thema Armut aufmerksam zu machen. In der Steiermark haben wir seit 2015 "Laut gegen Armut" implementiert. Ein Benefizevent dessen Erlös armutsbetroffenen Menschen in der Steiermark zu Gute kommt.

1,2 Millionen Menschen sind in Österreich armutsgefährdet. Fast 297.000 sind arm trotz Arbeit. In der Steiermark leben 156.000 Menschen an bzw. unter der Armutsgrenze. „Das darf in einem reichen Land wie Österreich nicht sein“, erklärt die Präsidentin der Volkshilfe Steiermark Barbara Gross das Engagement der Volkshilfe in der Armutsbekämpfung.

„Jedes 5te Kind in Österreich ist arm. Gerade für die Schwächsten in unserer Gesellschaft müssen wir uns stark machen“, erklärt der Projektleiter des Volkshilfe Verbandssekretariat Armin Haas, "deshalb haben wir Laut gegen Armut ins Leben gerufen."

Zum fünften Geburtstag von Laut gegen Armut haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht und gehen auf die Straße! Mit musikalischer und künstlerischer Unterstützung setzen wir am Grazer Mariahilferplatz ein lautes Zeichen gegen Ausgrenzung und für ein Miteinander. 

Niemanden ausgrenzen, PartnerInnnen ins Boot holen

Wir werden diesen Tag mit vielen Grazerinnen und Grazern sowie weiteren Sozialorganisationen gestalten. In Graz gibt es ein breitgefächertes Unterstützungs- und
Beratungsangebot für armutsbetroffene Menschen und deren Angehörige, dass wir noch sichtbarer machen wollen. Die zuständigen Organisationen werden vor Ort präsent sein und über ihre Arbeit informieren.
 
Das Besondere an unserem Projekt
 
„Laut gegen Armut Street“ schließt niemanden aus: Unser Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich und wir verlangen keinen Eintritt. Somit haben auch armutsbetroffene Menschen die Möglichkeit, das Event zu besuchen und Teil der Gemeinschaft zu sein – völlig zwanglos und ganz ohne Vorurteile. Denn klar ist: Wer von Armut betroffen ist, hat oft keine Möglichkeit, am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilzuhaben.
 
Ehrenamtliche Arbeit wertschätzen
 
Die Veranstaltung „Laut gegen Armut Street“ und ein großer Teil der Arbeit zur Bekämpfung von Armut werden von Ehrenamtlichen getragen. Das sind Menschen, die
für Armutsbetroffene da sind, ihnen Zeit schenken und helfen, wo Hilfe benötigt wird. Es ist uns ein Herzensanliegen, diese Menschen und ihre wertvolle Arbeit in der
Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

Armut hat viele Gesichter und ist oft auf den ersten Blick nicht leicht zu erkennen. Da das Thema für viele Betroffene immer noch schambehaftet ist, ist es sehr wichtig, die
Gesellschaft auf die Probleme und Einschränkungen, die mit der Armut einhergehen, aufmerksam zu machen bzw. zu sensibilisieren.
 

Laut gegen Armut Street

Am 17. Oktober am Mariahilferplatz in Graz. 
Beginn: 15:00 Uhr

Zahl was es Dir wert ist - und unterstütze so armutsbetroffene Menschen!

Programm

  • SKOLKA
  • Anna Absolut
  • Chris Magerl and the Burning Flags
  • Die Musigranten
  • Jimmy and the Goofballs
  • Kinderprogramm
  • Graffiti
  • Infopoints und Platzaktionen

Hinkommen, zuhören, informieren!

Unterstützen Sie uns!

Ab 1. September 2019 kann das Projekt auch über ein Crowdfundingprojekt unterstützt werden:

Wir freuen uns über jeden Cent :-)!

We make it! https://wemakeit.com/projects/laut-gegen-armut-street-2019

Mit Unterstützung von

Ihre Spende

10
25
50
Ungültiger Betrag

Häufigkeit

Einmalig
Monatlich
Halbjährlich
Jährlich
Bitte auswählen

Wer spendet?

Privat
Firma
Ungültige Auswahl

Möchten Sie Ihre Spende beim Finanzamt geltend machen?

Ja
Nein

Anrede

Herr
Frau
Ungültiger Vorname
Ungültiger Nachname
Ungültige E-Mail-Adresse

Zahlungsart

Direktzahlung
Kreditkarte
Paypal
Zahlschein
Bitte Zahlungsart auswählen

Ihre Daten

Optional Bitte im Format TT.MM.JJJJ eingeben
Ungültige Adresse
Ungültige Postleitzahl
Ungültiger Ort
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.
Bitte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.
Spenden & helfen