Bundesländer

Tageszentrum Seiersberg

Warten auf den Frühling

Es ist kalt, es ist grau und das Tageslicht ist oft nur spärlich vorhanden. Alles das sind Gründe, die den Winter für viele Menschen zu einer ungeliebten Jahreszeit macht. Manch einem schlägt er sogar aufs Gemüt. Und so warten vor allem ältere Menschen oft schon sehnsüchtig auf die Zeit, da die Tage wieder länger und wärmer werden. Um nun die Wartezeit auf den heißersehnten Frühling ein wenig zu verkürzen, wurden im Tageszentrum Seiersberg bereits jetzt fleißig Frühlingsdekorationen gebastelt und auch köstliche Mehlspeisen gebacken.

Zusammen mit den Tagesgästen wurden Gläser bemalt und mit Teelichtern gefüllt, Kochschürzen wurden mit Frühlingsfarben verziert und Kochlöffel hübsch dekoriert.

Mit der Nagellacktechnik wurden anschließend Vasen bemalt. Die Technik ist leicht erklärt: Die Flaschen werden zuerst gereinigt und die Etiketten abgelöst. Danach tropft man in eine Schale kaltes Wasser etwas Nagellack. Mit einem Zahnstocher werden anschließend die verschiedenen Farben dazugegeben und vermischt. Daraufhin taucht man die Flaschen kurz in diese Flüssigkeit und es bleiben interessante Farbmuster auf dem Glas haften.

Nach so viel Bastelarbeit stand im Tageszentrum als nächste Aktivität das gemeinsame Backen mit den Tagesgästen auf dem Programm. Es wurden köstliche Mohn- und Nussstrudel gebacken. Diese Leckerei versüßte den Tagesgästen und MitarbeiterInnen die gemeinsame Kaffeejause.

20. Februar 2020

Mehr erfahren
Alle News