Bundesländer

Generalversammlung der Volkshilfe Steiermark

Barbara Gross einstimmig als Präsidentin wiedergewählt

Als ein „schönes Ereignis“ bezeichnete die alte und neue Präsidentin der Volkshilfe Steiermark bei der Generalversammlung des Landesvereines ihre erneute Wiederwahl, die mit einem eindeutigen und überzeugenden Votum der Delegiertenstimmen erfolgte. Die Wahl nahm Gross: „mit großer Freude“ an.

Barbara Gross, die ab 1989 als Landtagesabgeordnete und ab 2005 als dritte Landtagspräsidentin politisch bei den Sozialdemokraten aktiv war, engagiert sich seit mittlerweile 25 Jahren ehrenamtlich für die Volkshilfe. „Hilfsbereitschaft, Gemeinschaftssinn und Verlässlichkeit, dass macht uns aus. Bei uns sind alle willkommen, die Menschen mögen. Unser Engagement hilft, verändert und hinterlässt Spuren. Dort wo die Menschen leben und wohnen“, ist die alte neue Präsidentin überzeugt. Besonders am Herzen liegt der Präsidentin der Kampf gegen Armut – ganz konkret der Kampf gegen Kinderarmut, dem sie sich seit Beginn an mit großem Engagement widmet.

Gross wandte sich bei der Generalversammlung an die vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen MitarbeiterInnen, die in den steirischen Regionen - für und mit der Volkshilfe - engagiert sind: „Bitte baut weiterhin Brücken, bringt Menschen zusammen und beseitigt Benachteiligungen. Seid ein stabiler Anker für den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft.“

Ewald Sacher, Präsident der Volkshilfe Österreich bedankte sich bei Barbara Gross und ihren vielen MitstreiterInnen herzlich für die Ausdauer und das Engagement, wenn es um Gerechtigkeit geht. „Ihr seid ein Motor für die gesamte Volkshilfebewegung in Österreich – ihr seid ein verlässlicher Partner der Menschen die in unterschiedlichen Lebenslagen Hilfe brauchen. Danke dafür“, so Sacher. 

Volkshilfe Facts
Die Volkshilfe in der Steiermark wurde bereits 1947 gegründet. Sie beschäftigt in den Kerndienstleistungen Pflege und Kinderbetreuung in der Steiermark an die 2.900 MitarbeiterInnen. In 18 Regional- und Bezirksvereinen sind rund 700 ehrenamtliche MitarbeiterInnen aktiv. Der Schwerpunkt des Landesvereines liegt aktuell in der Bekämpfung von Kinderarmut. 
 

3. Oktober 2019