Bundesländer

Ich gehe mit meiner Laterne...

…und meine Laterne mit mir. Allerorten in der Steiermark wurde auch heuer wieder in den Einrichtungen der Volkshilfe das traditionelle Martinsfest gefeiert. Dabei setzte man unterschiedliche Schwerpunkte in der Gestaltung.

Generationenübergreifend in Graz-Wetzelsdorf

Jedes Jahr rund um den St. Martinstag besuchen die Kinder des Kindergartens Steinberg das Seniorenzentrum Graz-Wetzelsdorf und ziehen mit ihren selbstgebastelten Laternen durchs Haus. Die BewohnerInnen lesen die Geschichte vom Heiligen Martin vor und die Kinder singen mit ihren Laternen und den BewohnerInnen zusammen die traditionellen Lieder dieses Festes. Als Höhepunkt wird den BewohnerInnen des Hauses am 11. November ein Martiniganserl aus der eigenen Küche serviert.

Angela Koch, Hausleiterin des Seniorenzentrums Graz-Wetzelsdorf, resümiert: „Unseren BewohnerInnen ein sicheres und vertrauensvolles Umfeld zu gestalten, in dem sie Zuwendung und Geborgenheit erfahren und in Würde leben können, das ist unser tägliches Bemühen! Schön wenn es hin und wieder auch nach außen sichtbar gemacht werden kann.“

 

Martinsspiel in Trahütten

Eine generationenübergreifende Tradition gibt es auch im Kinderhaus Trahütten: So wie in den vergangenen Jahren wurde auch heuer wieder gemeinsam mit den BewohnerInnen des Betreuten Wohnens Deutschlandsberg I gefeiert, aber diesmal hatten sich auch BewohnerInnen des Betreuten Wohnens Deutschlandsberg II angeschlossen. So konnten zahlreiche SeniorInnen dem tollen Martinsspiel, das vom Kinderhaus präsentiert wurde, beiwohnen. Bei einer gemeinsamen Jause ließ man den Vormittag dann gemütlich ausklingen. Die Mitarbeiterinnen des Kinderhauses, Martina Schimpl, Emily Reinisch, Sabine Ruhri und Gabriele Wallner freuen sich immer besonders die BewohnerInnen der Betreuten Wohnen begrüßen zu können und die Kinder sind stets mit vollem Eifer dabei, ihren Gästen einen schönen Aufenthalt im Kinderhaus zu bieten.

Im Anschluss an das Laternenfest organisierten die Wohnbetreuerinnen Waltraud Kappaun und Martina Sabathi-Duh ein Mittagessen in Trahütten für die BewohnerInnen. Und so konnte man schließlich gestärkt und mit vielen schönen Eindrücken und Erinnerungen im Gepäck die Heimreise antreten.

 

 

Feuershow in Frauental

Am 07. November feierte auch das Team des Kinderhauses Frauental gemeinsam mit Kindern und Eltern das alljährliche Laternenfest gefeiert. Und wie jedes Jahr war es ein voller Erfolg.

Kinder und Eltern fanden sich zu Beginn im Kinderhaus Frauental zusammen, um von dort gemeinsam zur Kirche in Frauental zu ziehen. Nach dem gemeinsamen Einzug präsentierten die Kinder der verschiedenen Altersgruppen ihren begeisterten Familien die von ihnen einstudierten Martinslieder und Gruppenspiele. Der Auftritt in der Kirche wurde mit einem gemeinsamen Lied, das alle in der Kirche Anwesenden lautstark anstimmen, zu einem fulminanten Abschluss gebracht. Nach dem Martinszug durch Frauental, für den die Freiwillige Feuerwehr extra die Straßen gesperrt hatte, fand die von einer Mutter eigens einstudierten Feuershow statt. Bei einer guten Jause ließ man den Abend dann gemütlich ausklingen.

 

 

 

19. November 2019

Alle News